Kugelleisten bis zu einer Länge von 3.000 mm

ESCALON Kugelleisten bestehen aus unidirektionalem CFK.
Die Kugelmittenabstände werden kalibriert (auf die Koordinaten-X-Achse projizierte Abstände).
Die Kugeln liegen in der biegeneutralen Linie der Leiste in der Mitte zwischen den CFK-Stäben.
Damit wirkt sich eine leichte Durchbiegung der Leiste kaum auf die Kugelabstände aus.
Näherungsweise als „Cosinusfehler“ gerechnet:
1 mm Biegung bewirkt 1 µm Abstandsänderung auf 1 m Länge, oder 0,3 mm Biegung bewirken <0,1µm Abstandsänderung.
Der thermische Ausdehnungskoeffizient von ESCALON Kugelleisten ist typischerweise 0,2 * 10-6 K-1
ESCALON Kugelleisten können durch akkreditierte Labors kalibriert werden.

Die Unsicherheit der Kalibrierung liegt bei 0,0002 mm + 0.5 x 10-6 x L.
Für ESCALON Kugelleisten gibt es verschiedene Lösungen zur Aufspannung,
damit man sie in unterschiedlichen Orientierungen messen kann.

ESCALON Kugelleisten auf Neigetisch aus CFK
Der Tisch besteht aus temperaturstabilen CFK, daher ist er sofort einsatzbereit, ohne dass dieser temperiert werden muss.
Solche Neigetische sind für ESCALONS bis max. einer Länge von 1.000 mm verwendbar.
Für Längen ab 1.000 mm werden Säulen oder Stative genutzt.